Cuxhaven

 

Cuxhaven (plattdeutsch Cuxhoben) ist eine große selbständige Stadt und Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Niedersachsen. Die Stadt liegt an der Mündung der Elbe in die Nordsee, gehört zu den Metropolregionen Bremen/Oldenburg sowie Hamburg und hat 50.055 Einwohner.

 

Cuxhaven hat einen wichtigen Fischereihafen. Es war bis Ende 2008 eine Schiffsmeldestation für Hamburg und für den Nord-Ostsee-Kanal. Daneben ist der Tourismus von großer Bedeutung. Die Hafensiedlung Cuxhaven und ihr Vorgänger, das Amt Ritzebüttel, gehörten vom 13. Jahrhundert bis 1937 zu Hamburg. Nordwestlich vor Cuxhaven liegen im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer die zu Hamburg gehörenden Nordseeinseln Neuwerk, Nigehörn und Scharhörn.

 

Das Wahrzeichen Cuxhavens ist die Kugelbake. Das hölzerne Seezeichen markiert an der Elbmündung den Übergang von der Unter- zur Außenelbe und damit die Grenze für die Binnenschifffahrt. Sie ist auch das Motiv des Wappens der Stadt.

http://www.disco-jtp.de/
http://www.disco-jtp.de/
http://www.paulaner-keller-cuxhaven.de/
http://www.paulaner-keller-cuxhaven.de/

Ein paar Cuxhaven-Tipps

 

Das Ringelnatz Museum in Cuxhaven

 

Das Joachim Ringelanatz Museum ist das einzige Museum das dem Schriftsteller und wie im Museum zu sehen auch guten Maler gewidmet ist. Ringelnatz war während des ersten Weltkrieges als Matrose in Cuxhaven stationiert. Eine Stiftung, die von vielen Prominenten unterstützt wird kümmert sich um den Nachlaß und das Werk von Ringelnatz.

 

Eintrittspreis und Öffnungszeiten:


Dienstag bis Sonntag:
10:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Erw.: 3,- Euro


Joachim Ringelnatz Museum
Südersteinstraße 44
27472 Cuxhaven

Gegenüber von Schloss Ritzebüttel

Homepage: Joachim Ringelnatz Museum

 

 

Die Kugelbake am nördlichsten Punkt von Niedersachsen

 

Die Kugelbake an der Elbmündung markiert den Übergang von der Elbe, die hier schon 18 Kilometer breit ist, zur Nordsee und ist das Wahrzeichen von Cuxhaven. Sie markiert auch den nördlichsten Punkt von Niedersachsen. Die nur wenige Kilometer nördlich gelegenen Inseln, Neuwerk zu Hamburg, und Helgoland, zu Schleswig Holstein, gehören nicht zu Niedersachsen. Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts stand an dieser Stelle die erste Kugelbake, als Signal für die Seefahrt. Etwa im Abstand von 30 - 40 Jahren wurde diese wegen der Witterung erneuert. Die Kugelbake die man heute in Cuxhaven sieht stammt aus dem Jahr 1945. Die Kugelbake ist Bestandteil des Wappens der Stadt Cuxhaven.

 

Das alte Windsemaphor am Hafen


Sehenswert neben der Alten Liebe am Fährhafen ist das Windsemaphor aus dem Jahr 1884. Es zeigt die Windrichtung und die Windstärke auf den Nordseeinseln Borkum und Helgoland an. Noch heute wird täglich am Denkmal für die Seefahrt die aktuellen Werte eingestellt.

 

Die "Alte Liebe" mit guter Aussicht auf die Elbmündung


Die "Alte Liebe" ist eine zweistöckige Aussichtsplatt am Fährhafen von Cuxhaven. Von hier aus läßt sich der Schiffsverkehr auf der Elbemündung gut beobachten. Der Namen kommt vom Schiff "Olivia", genannt Oliv was auf Plattdütsch Alte Liebe heißt, das mit Steinen gefüllt am Hafen zur Begrenzung versenkt wurde. Fernglas nicht vergessen.

 

 

http://www.cuxkinder.cuxhaven.de/staticsite/staticsite.php?menuid=15&topmenu=7
http://www.cuxkinder.cuxhaven.de/staticsite/staticsite.php?menuid=15&topmenu=7

Sportlich: Stadion am Meer

AHOI BAD CUXHAVEN-DUHNEN
AHOI BAD CUXHAVEN-DUHNEN

Wem die Sauna im eigenen Haus nicht ausreicht, der kann sich in Duhnen im AHOI-Bad in der Saunalandschaft erholen, oder im Wellenbad aktiv werden. Hier der link dazu.